Die Neumanns in Hof

 26. Oktober 2010

Die Neumanns

So ist das Leben 

 
feiert seine Premiere auf den Internationalen Hofer Filmtagen 2010
am Donnerstag, 28. Oktober 2010 um 20.30h im City.
und am Samstag, 30. Oktober 2010 um 15.00h im Central.
 
 
Eine Familiengeschichte über 30 Jahre und drei Generationen: 68er, Punk und Hip-Hop.
Ein Film wie das Leben.
  
Deutschland 2010 - 90 Minuten - DigiBeta - Farbe - 16:9 Stereo
Regie: Wolfgang Ettlich
Kamera: Hans Albrecht Lusznat bvk
Ton: Zoltan Ravasz
Schnitt: Monika Abspacher
Musik: Dieter Schleip
Mischung: Thomas Bastian
Endfertigung: Michael Sänger
Produktion: MGS Film und Bayerischer Rundfunk
 
Wir schreiben das Jahr 1980 - Oliver Neumann ist 14 Jahre alt, hat immer wieder Streit mit seinen Eltern und kann sich partout nicht entscheiden, ob er sich der Punk- oder doch lieber der Bagwhan-Bewegung anschließen soll. Er ist mitten in der Pubertät, rebelliert ständig gegen die Gesellschaft und ist ein Teil der Null-Bock-Generation.
Der Filmemacher Wolfgang Ettlich hat Oliver bis 1995 auf seiner Suche nach Identität und auf seinem Weg zum Erwachsen werden mit der Kamera begleitet („Irgendwie Power machen"). Im Laufe der Jahre hat er geheiratet und ist Vater von zwei Söhnen, Nicolas und David geworden.
 
Ellen, David, Niclas und Oliver Neumann beim Schulabschluss von Niclas   Fotos: HA. Lusznat
 
10 Jahre später, 2005, als seine Söhne so alt sind wie Oliver damals war, beginnt der Dokumentarfilm „Die Neumanns – So ist das Leben". Der Film begleitet erneut 5 Jahre lang den in die Jahre gekommen Ex-Punker auf seinem Lebensweg. Die Rollen sind nun vertauscht. Oliver muss zusammen mit seiner Frau Ellen mit den pubertierenden Kindern streiten und ihnen Werte und Wege für die Zukunft und das Leben vermitteln...während Großvater Lutz aus der Distanz weise das Geschehen analysiert.
Eine Familiengeschichte über 30 Jahre und drei Generationen: 68er, Punk und Hip-Hop.
Ein Film wie das Leben.