Geschichten aus der Großmarkthalle

13. Februar 2012

 

Manchmal gibt es einmalige Erlebnisse und eines davon war jender Gabelstapelfahrer in der Großmarkthalle, der vor der Kamera vorbeifuhr und laut rief; „ich bin einzigartig". Das klingt wie das Grundkonzept dokumentarischen Arbeitens, mit Filmen einzigartige Menschen vorstellen:

 

Geschichten aus der Großmarkthalle

 

Ein Film von Lisa Eder und Katja Wallenfels

Produktion Fidelis Mager und Franz Gernstl

Redaktion Ulrich Gambke

Kamera. Hans Albrecht Lusznat und viele andere

 

 

Bayerisches Fernsehen

Folge 1 Sonntag, 26.02.2012 15:00 bis 15:45 Uhr

Folge 2 Sonntag, 04.03.2012 15:00 bis 15:45 Uhr

Folge 3 Sonntag, 11.03.2012 15:00 bis 15:45 Uhr

Folge 4 Sonntag, 18.03.2012 15.00 bis 15.45 Uhr

 

 

Während die Stadt noch schläft, herrscht in der Großmarkthalle schon Hochbetrieb. Sie ist wie ein Dorf mitten in München, geschäftig und doch familiär. 3000 Menschen arbeiten in der Großmarkthalle. Wie etwa Chefeinkäufer Peter Bauknecht, den der Duft frischer Aprikosen auch nach drei Jahrzehnten in der Branche noch begeistert. Oder Hans Hollweck vom Viktualienmarkt, der eine ungewöhnliche Karriere "vom Sternekoch zum Gurkenhans" durchlief.

Oder die geballte italienische Frauenpower der Firma Andretta, die bereits in der dritten Generation Südfrüchte importiert. An diesem Tag wird sogar geheiratet. Ruhi und Zeynep feiern Hochzeit. Ali Cavusoglu, der Vater des Bräutigams, ist seit dreißig Jahren Stammkunde im Großmarkt. Auch Gärtnermeisterin Petra Luxemburger ist zur Hochzeit eingeladen. Das Kamerateam ist hautnah dabei, wenn die Protagonisten schon frühmorgens um halb drei mit der Arbeit beginnen, aber auch, wenn sie die Großmarkthalle verlassen und zu Hause neue Herausforderungen auf sie warten. Außerdem erfahren die Zuschauer von ihnen Wissenswertes über die unterschiedlichen Produkte, Gerüche und Farben exotischer und heimischer Delikatessen.

(Pressetext BR)          Trailer anschauen